Barkhausenstr. 26e, D - 27568 Bremerhaven

X, P oder D? Hauptsache 84

GAEB-Format

Jeden Tag landen bundesweit Ausschreibungen als Angebotsaufforderung GAEB D83 in den E-Mailboxen der Handwerksbetriebe und nicht mehr wie in der Vergangenheit üblich im Postkasten.

Die Antwort darauf ist eine GAEB-Datei im Format DA84, wobei DA für Datenart steht.  Hiermit können Angebote an den Auftraggeber elektronisch übermittelt werden. Um den potenziellen Auftraggebern das Leben zu erleichtern, ist es daher von großem Vorteil, wenn Sie als Bieter Ihr Angebot also direkt im passenden GAEB-Format erzeugen. Auf diese Weise kann der Architekt, Planer, etc. die Angebotspreise direkt einlesen und muss sie nicht – wie früher – nochmal abtippen.

Ihr Auftraggeber wird es Ihnen früher oder später danken, denn nur mit einer von Ihnen erzeugten X84-Datei kann dieser dann Ihr Angebot automatisiert und ohne Aufwand in seine Software importieren!

Eine X84-Datei enthält die Positionsnummern bzw. Ordnungszahl (OZ) nach GAEB, die zugehörigen Einheits- und Gesamtpreise des Bieters, sowie mögliche Textergänzungen oder auch Bieterangaben genannt. In älteren Austauschdateien im Format DA84 (z.B. D84 nach GAEB90) sind keine Kurztexte, keine Mengeneinheiten und auch keine Langtexte enthalten.

Je nach GAEB-Ausgabe erkennen Sie die DA84-Dateien an folgende Dateiendungen

  • D84 bei GAEB 90
  • P84 bei GAEB 2000
  • X84 bei GAEB DA XML
GAEB Format