Barkhausenstr. 26e, D - 27568 Bremerhaven

Wer und Was ist GAEB?

GAEB

Der GAEB, also der Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen, setzt sich für die Förderung des Einsatzes der Datenverarbeitung im Bauwesen ein. Verschiedene Gremien erstellen und pflegen hierfür standardisierte Texte zur Beschreibung von Bauleistungen für Neubau, Instandhaltung und Sanierung, Texte zur Beschreibung von Bauleistungen für Zeitvertragsarbeiten sowie Regelwerke für den elektronischen Datenaustausch und den Aufbau des Leistungsverzeichnisses. Auch die Verfahrensbeschreibungen für die elektronische Mengen- und Bauabrechnung werden klar definiert.

Für Unternehmen des Bauwesens gehören die Prozesse Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung (AVA) zur Tagesordnung. Dabei gilt es, eine Vielzahl an Informationen auszutauschen – darunter Kostenschätzungen, Leistungsverzeichnisse, Mengenberechnungen, Angebote und Abrechnungsdaten. Damit der Datenaustausch möglichst zeitsparend und fehlerfrei funktioniert, hat der GAEB – ein Bundesgremium, das dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zugeordnet und dem Deutschen Institut für Normung (DIN) angegliedert ist – Standardisierungen erarbeitet. Dazu zählt ein einheitliches Datenformat für den Austausch von Bauinformationen: GAEB DA XML, ein strukturiertes und standardisiertes Austauschformat, das Unternehmen über eine GAEB-Schnittstelle austauschen

Zum Einsatz kommen solche GAEB-Schnittstellen wie unserem Add-On unter anderem bei Architekten und Planern, die Leistungsverzeichnisse aus Ihrem ERP-System ohne Umschweife direkt im System in GAEB D81 oder GAEB D83 konvertieren möchten. Ebenso bei Bauproduktherstellern, um beispielsweise Auftragsbestätigungen im GAEB D86 Format zu speichern. Eine aufwendige Einarbeitung in unsere Erweiterung ist nicht erforderlich. Sie lässt sich dank eines Assistenten intuitiv bedienen.

Jeden Tag landen bundesweit Ausschreibungen als Angebotsaufforderung GAEB D83 in den E-Mailboxen der Handwerksbetriebe und nicht mehr wie in der Vergangenheit üblich im Postkasten.

Der Angebots- und Kalkulationsprozess im Bauwesen kann aber nur dadurch beschleunigt werden, wenn Preise möglichst reibungslos und automatisiert in die GAEB-Angebotseinholung übernommen werden können. Die Planer oder Architekten möchten das Angebot selbstverständlich möglichst wieder als GAEB-Datei zurückerhalten, um sich das erneute Einpflegen der Preise für einen Preisvergleich zu ersparen. Bestehen die Positionen des LV aber aus vielen einzelnen Unterpositionen, wie oft in Ausschreibungen von Heizung und Sanitär üblich, muss bei der Kalkulation wiederholt noch zweitaufwändig bearbeitet werden. Mit Hilfe unserer GAEB-Schnittstelle lässt sich diese zeitaufwändige Angelegenheit dabei recht leicht direkt in dem ERP-System lösen.

Der große Vorteil für Ihr Unternehmen zeigt sich in der Zeitersparnis, die Sie sowohl in der Erstellung und als auch in der Bearbeitung von Ausschreibungsangeboten erfahren. Dier CX GAEB-Schnittstelle für Ihr ERP-System von Microsoft Dynamics erleichtert Ihnen die Arbeit bei Ausschreibungen.

Doch lassen wir die Bilder für sich sprechen. Überzeigen Sie sich selbst: