Barkhausenstr. 26e, D - 27568 Bremerhaven

Über den Wolken? Nein, in den Wolken! – muss die Freiheit wohl grenzenlos sein

Man schreibt, (be-)arbeitet, korrigiert und plötzlich … WEG! Alles weg – Kurzschluss, Virus, Akku – es gibt unendlich viele Gründe; wer von uns kennt das nicht?

Im Idealfall bekommt man alle Daten unversehrt wieder, Im Zweifelsfall sind nur ein paar Daten gerettet und die aktuellsten Versionen der Dokumente fehlen und im Worst Case Szenario ist einfach alles weg. Wer einmal den Alptraum erlebt hat, verfällt wahrscheinlich wie die meisten in eine gar suchtartige Speicher-Zwangsneurose und setzt auf Backups.

Doch wohin mit den Daten, wenn man bereits in der Cloud ist?

Genau wie der Weg zu Wettbewerbsvorteilen für Ihr Unternehmen über die Cloud führt, liegt auch die Zukunft der Datensicherung größtenteils in der Cloud. Unabhängig davon, ob sie ein reines Cloud- oder doch ein Hybrid-Backup machen, Datensicherung war dank der Automatisierung noch nie einfacher.

Ihre Daten in den Wolken

Und das wissen laut einer Studie bereits 30% aller kleinen und mittelständischen Unternehmen – und immer mehr Firmen schließen sich an und nutzen die Public Cloud als Speichertort für ihre Daten und Backups.

Bei einem reinen Cloud-Backup werden Daten über ein Netzwerk auf einem bzw. mehreren externen Servern gesichert. Der Vorteil dieser Variante liegt in der unendlichen Kapazität, wobei Speichermedien kein extra Management erfordern. Somit liegen wichtige Informationen aber auch direkt automatisch außerhalb des eigenen Standorts. Was einerseits als Nachteil ausgelegt werden kann, ist zugleich jedoch ein direkter Vorteil für Ihr Unternehmen, da Ihre Daten zugleich immun gegen Fehler, Katastrophen oder Malware-Anfälle sind.

Dennoch lässt sich eine ganz klare Differenz in der Datensicherung ausmachen, in der v.a. Enterprise-Unternehmen sich diesbezüglich zurückhaltender verhalten und ihre Skepsis zum Ausdruck bringen. Hier sind es tatsächlich nur noch 20%, die sich auf Online-Datensicherungen verlassen.

Hybrid für die restlichen 80%

So wie es verschiedene Cloud-Typen gibt, gibt es dementsprechend auch unterschiedliche Möglichkeiten zur Online-Speicherung. Neben der Public Cloud gibt es die firmeneigene Private Cloud – zwischen diesen beiden Modellen findet sich die Hybrid Cloud, die sowohl auf lokale Ressourcen zurückgreift als auch solche, die online, also rein in der Cloud, zu finden sind.

Für ein hybrides Backup stellt das o.g. reine Cloud-Backup einen wichtigen Bestandteil dar, der durch lokaler Vor-Ort-Speicher komplementiert wird. Jedoch nutzen viele Unternehmen eine netzwerkgebundene Storage-Appliance häufig als primäres Backup-Ziel, auf welches Sie in Fällen von Disaster Recovery zurückgreifen, um somit schnell auf kritische Daten zugreifen zu können.

3-2-1-meins!

Grade für derartige Katastrophenfälle bietet sich ein 3-2-1 Backup an. Diese Regel gibt an, dass insgesamt 3 Backups sinnvoll sind: 2 seien davon lokal anzulegen, jedoch auf unterschiedlichen Medien und mindestens eine Ausführung soll außerhalb der lokalen Örtlichkeiten, also gerne auch in der Cloud, gesichert werden.

Backups – mehr als nur Disaster Recovery?

Die Unternehmen gaben an, dass die Daten des Backups nicht nur als Disaster Recovery dienen, sondern auch für Testumgebungen oder zu entwicklungstechnischen Gründen herhalten.

Es sprechen also sehr überzeugende Gründe für ein Cloud- bzw. Hybrid-Backup, wobei der offensichtlichste eindeutig in der Unabhängigkeit der eigenen Hardware ist.

Ein Cloud-Backup verringert generell den Aufwand, den Sie für die Datensicherung betreiben müssen. Zusätzlich legen Sie dadurch IT-Ressourcen für andere Aufgaben frei, was besonders in Zeiten wie diesen, in denen viele auf Homeoffice-Lösungen setzen, ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Haben sie Ihre Wolke schon gefunden?

Der Weg zu Wettbewerbsvorteilen für Ihr Unternehmen führt über die Cloud – und das nicht nur für das reine Arbeiten, sondern auch für die Datenspeicherung. Indem erfolgreiche IT-Infrastrukturen und -anwendungen durch verschiedene Phasen der Cloud-Migration effizienter, kostengünstiger und sicherer gemacht werden, sind Ihre Mitarbeiter, Daten und Prozesse auf neue Weise unkompliziert, mobil und flexibel jederzeit verbunden.

Arbeiten Sie auf den deutschen Cloudservern von Microsoft und nutzen Sie cloudbasierte Lösungen, die einen virtuellen Zugang von überall aus ermöglichen: zu Hause, im Büro, unterwegs oder auf Reisen – Sie bleiben mobil und flexibel. Selbstverständlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, auf Ihren eigenen, lokalen Servern zu arbeiten – Sie haben die Wahl.

Wollen Sie wissen, wie Sie die Vorteile der Cloud sicher für Ihr Unternehmen nutzen? Möchten Sie erfahren, welche Prozesse zuerst in die Cloud umziehen sollten? Fehlt Ihnen die für die Cloudeinführung nötige Zeit? Haben Sie vor, Kosten während des Einstiegs zu sparen?

Gemeinsam mit uns gelingt Ihnen der erfolgreiche Schritt in die Digitalisierung. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der Software, präsentieren Ihnen passgenaue Individualisierungen für Ihren Betrieb und übernehmen die Implementierung des für Sie perfekten ERP-Systems. Profitieren Sie auch von unserer Erfahrung im Bereich der künstlichen Intelligenz.

Sprechen Sie uns gerne an! Wir beraten Sie praxisnah und unterstützen Sie gerne in Ihrem Vorhaben.