Barkhausenstr. 26e, D - 27568 Bremerhaven

Digital Days

Nehmen wir heute überhaupt noch war, was uns dank Digitalisierung alles zur Verfügung steht? Wie viel „HighTech“ nutzen Sie, ohne dies bewusst wahrzunehmen?  
Gehen wir dieser Frage nach, indem wir einen kurzen Blick in das exemplarische Leben von Frau Dia Log, Mutter und Businessfrau, werfen: 

Digital Days, Digitalisierung

5:28 Uhr – der Wecker klingelt, das Handy vibriert und Alexa spielt sanftes Vogelzwitschern. Die Wie jeden Werktag fahren die Rollläden wie von Geisterhand ganz automatisch ein kleines Stückchen hoch – grade soweit, dass Dia Log, die Mama im Haus, vom morgendlichen Licht geneckt wird und sie zum Aufstehen zwingt.  

Digitalisierung: 24/7 

Motivation und Elan schauen anders aus, aber um diese Uhrzeit sei ihr das verziehen. Verschlafen schleicht sie vorsichtig ins Badezimmer, in dem automatisch harmonisch und sukzessiv die Beleuchtung angeht, um ihr das Aufwachen zu erleichtern. Nach der frühmorgendlichen Katzenwäsche widmet sich Dia Log sorgfältig Ihrer Zahnhygiene. Dank des neuesten Modells ihrer elektrischen Zahnbürste braucht sie auch nicht mehr zu befürchten, zu viel Druck aufzubauen – denn in einem solchen Fall würde ihr das sofort angezeigt werden.  

In Sportklamotten macht sie sich samt ihrem Schrittzählen am Handgelenk und dem nächsten Kapitel Ihres Hörbuches im Ohr nach draußen. Doch bevor es zum eigentlichen Laufen geht justiert sie nochmals den Pulsmesser und sucht auf YouTube nach dem großartigen Warm-Up, dass ihr Fitnesstrainer neulich hochgeladen hat. Er empfiehlt, trotz Corona körperlich aktiv zu bleiben und dennoch auch beim Joggen den Sicherheitsabstand zu wahren.  

Mit der passenden Motivationsmusik im Ohr kommt Frau Log nach Ihrem erreichtem Schrittziel an Ihrem Standard Bäcker an; das Frühstück von Sohn und Mann macht sich schließlich -noch nicht- von allein… In der Warteschlange, in der sie selbstverständlich Mundmaske trägt und ihrem Vordermann nicht näher als 1,5m kommt, sucht sie nach ihrem Handy, um sich einen Überblick über ihre heutigen Aufgaben auf der Arbeit zu verschaffen:  

Beim Öffnen der Kalender-App entfährt ihr ein Seufzen…. Das wird ein langer Tag im Home-Office.  

Home-Office dank Microsoft  

7:13 Uhr: Wenig später, als Papa Diggi Tal zur Arbeit und Klein Tech Nick in die Schule gegangen sind, war Mama Dia Log nach ihrer verdienten Dusche voll in ihrem Element. Doch bevor es an die Arbeit geht, fehlt noch das wichtigste: Kaffee! Mit einem Knopfdruck surrt der Kaffeevollautomat und der spezielle Café Latte aus Bio Sojamilch, 2 Stückchen Zucker, extra viel Schaum (fettfrei versteht sich) und obendrauf natürlich auch noch ein gut gelaunter Smiley aus Kakaopulver ist bereits wenige Sekunden später fertig. Nun ausgestattet mit Laptop, Headset und Kaffee begibt sie sich nun an ihren Schreibtisch in Ihrem Büro; soll heißen: sie ging in das Esszimmer und setzte sich an den vor wenigen Minuten noch vollbeladenen Frühstückstisch.  

Ihr Mitarbeiter und Kollege hatte ihr zu Beginn der Krise, die zahlreiche Unternehmen praktisch über Nacht überfiel, ihren digital Workplace eingerichtet, sodass sie nun problemlos von daheim auf alle Anwendungen, Dokumente und Unterlagen zugreifen kann, die sie für die Verhandlung mit CONNAMIC braucht. Nachdem die Microsoft-Seite im Browser fertig geladen war und Frau Dia Log sich mit ihren Zugangsdaten angemeldet hatte, griff Sie auf den Ordner im SharePoint zu, wählte sich parallel in Microsoft Teams ein und startete den Konferenz-Call:  

Herr Özkeser, CEO der CONNAMIX GmbH & Co. KG, soll Ihr und Ihrem Unternehmen bei der Digitalisierung helfen. Für sie als Geschäftsführerin eines Handelsunternehmens gilt es, stets den Überblick über alle Geschäftsfelder zu behalten und die Lieferkette daher so effektiv wie möglich zu gestalten. Vor allem der Handel ist in Krisenzeiten wie Corona stark auf digitale Märkte angewiesen und das weiß Frau Log, weshalb sie sich vertrauensvoll an die Firma aus Bremerhaven wendete  

Kann CONNAMIX Frau Dia Log dabei unterstützen und ihr bei der Digitalisierung des Unternehmens helfen? Was genau bedeutet das eigentlich? Und welche Probleme könnten dabei auftreten? Wie lange wird der Prozess dauern? Rentiert sich der Umstieg überhaupt noch oder ist es zu spät? 

Das alles gilt es nächste Woche zu erfahren.